Wir haben im August auf die aktuelle Moodle Version 3.1 umgestellt und stellen euch ein paar interessante neue Features vor, die Moodle neu zu bieten hat.

  • Pinned Forum
  • Verzeichnisse herunterladen
  • Lückentextauswahl
  • Drag & Drop auf Text
  • Papierkorb (Recycle Bin)
  • Abschnittstitel einfacher änderbar
  • Schlagwörter für Kursaktivitäten

Abgeben von Aufgaben

In Moodle besteht die Möglichkeit Aufgaben (Assignements) als Entwurf abzugeben. Dazu muss die Aufgabe in der Einstellung "Aufgabetaste muss gedrückt werden" mit "Ja" eingerichtet werden (siehe Screenshots).

Abgabeeinstellung.png

Abgabeeinstellung2.png

Rechtzeitig zum Semesterstart gibt es eine überarbeitete Kurzanleitung für die Moodle Nutzung. Die behandelt die folgenden Themen:

  • Anmelden an Moodle
  • Funktionsübersicht des persönlichen Dashboards
  • Kurseinschreibungen
  • Funktionsübersicht für die Kursstartseiten

Die Anleitung jetzt lesen.

Gestern Abend haben wir das grosse Moodle Update abgeschlossen und Moodle wieder für den Normalbetrieb freigegeben. Bei diesem Update haben wurde nicht nur Moodle auf den neusten Stand gebracht, sondern auch einiges an der Infrastruktur angepasst. Die letzten drei Tage waren anstrengend, aber es hat sich sicher gelohnt.

Im August bringen wir unser Moodle auf die Version 2.9. Gleichzeitig mit dem Update ziehen wir unser Moodle auf eine neue Plattform um. Dafür haben wir das folgende Zeitfenster vorgesehen:

7. August 2015 15:00 Uhr - 11. August 2015 09:00 Uhr

In diesem Zeitraum wird das HTW Moodle nicht verfügbar sein.

Den Stand der Arbeiten könnt Ihr über den BLC Twitter Feed verfolgen. Für die wichtigen Neuerungen bitte weiter lesen.

Die Lernplattform Moodle organisiert Kursmodule um "Lernaktivitäten" herum. Von den meisten Dozierenden werden diese Lernaktivitäten angelegt und sind für die Studierenden uneingeschränkt verfügbar. Eine sehr leistungsfähige Funktion zur Kursadministration ist die Möglichkeit, Lernaktivitäten logisch miteinander zu verknüpfen, ohne eine Leistungsbewertung vornehmen zu müssen. Im Moodle Jargon wird diese Funktionalität "Aktivitätsabschluss" genannt und kann dafür verwendet werden, den Lernprozess für die Studierenden zu strukturieren, ohne dass die Dozierenden im System aktiv werden müssen. Leider ist diese Funktion gut versteckt. Dieser Beitrag erklärt Schritt für Schritt, wie man diese Funktion aktiviert und in einem ganz einfachen Beispiel anwendet.